1. Unna.de:
  2. Kulturbetriebe Unna
  3. Internationale Komponistinnen Bibliothek
  4. Komponistinnen-Konzerte

Unna von A-Z:

Kulturbetriebe Unna

  1. Startseite
  2. Bibliothek
  3. Hellweg-Museum
  4. i-Punkt
  5. Internationale Komponistinnen Bibliothek
    1. Komponistinnen-Konzerte
  6. Kulturbereich
  7. Kulturentwicklungsprozess
  8. Kulturrucksack NRW
  9. MedienKunstRaum
  10. Schule im zib
  11. Selbstlernzentrum
  12. Stadtarchiv
  13. Verwaltungsbereich
  14. Wegweiser im zib

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Komponistinnen-Konzerte 

Sonntag, 9. Februar 2020, 17.00 Uhr

Klavierabend
Elena Margolina-Hait (Klavier)
Bildrecht: Elena Margolina-Hait

Mit Werken von Maria Anna Martinez, von Clara Schumann und von Lera Auerbach eröffnet die Pianistin Elena Margolina-Hait die Komponistinnen-Konzerte 2020.

Elena Margolina-Hait debütierte im Alter von elf Jahren mit dem 2. Klavierkonzert von Beethoven auf der großen Bühne. Sie ist Gewinnerin beim V. Internationalen Schubert-Klavierwettbewerb 1995 in Dortmund, Klavierprofessorin an der Hochschule für Musik Detmold, gefragte Dozentin bei Meisterkursen weltweit und künstlerische Leiterin der “Klaviertage Unna”. Ihre Konzerttätigkeit führt die Künstlerin durch ganz Europa und Übersee.

„Ihre Interpretationen sind im wahrsten Sinne des Wortes ergreifend. Sie packen den Hörer, sie lassen ihn nicht mehr los. Das liegt wohl schon am ungemein feinen und feinfühligen Anschlag, der der Interpretin alle nur erdenklichen Schattierungen erlaubt.“ Pizzicato Magazine

www.margolina.de

Eintritt 10,-€/erm. 8,-€ (AK) und 8,-€/erm. 6,- € (VVK)

Nicolaihaus, Nicolaistr. 3, 59423 Unna


Sonntag, 22. März 2020, 17.00 Uhr

KontraSaxBildrecht: KontraSax

Romy Herzberg (Kontrabass)
Christina Fuchs (Sopransaxophon, Klarinette, Bassklarinette)

Im Spannungsfeld zwischen Komposition und Improvisation bewegen sich Christina Fuchs (Sopransaxophon/Bassklarinette) und Romy Herzberg (Kontrabass) mit ihrem Duo KontraSax. Seit  1990 realisieren die Kölnerinnen außerdem Theater-und Literaturprojekte, Hörspiele, Filmmusiken und veröffentlichten bisher sechs Tonträger.

Mit ihrem aktuellen Programm entführen sie das Publikum in ganz besondere und ungewohnte musikalische Welten. Zum Einsatz kommen zudem selten gehörte, außergewöhnliche Instrumente. Mit verschiedenen Wasserobjekten und dem Waterphone, einem aus der Horrorfilmmusik bekanntes Instrument, erzeugen die Musikerinnen eine geheimnisvolle Atmosphäre.

www.kontrasax.de

Eintritt 10,-€/erm. 8,-€ (AK) und 8,-€/erm. 6,- € (VVK)

Nicolaihaus, Nicolaistr. 3, 59423 Unna 


Sonntag, 26. April 2020, 17.00 Uhr

„Deutsche Lieder“ von Pauline ViardotBildrecht: Miriam Alexandra

Miriam Alexandra (Sopran)
Andreas Reuter (Klavier)

In ihrem Programm „Deutsche Lieder“ nimmt die Sopranistin Miriam Alexandra die Zuhörer mit auf einen Ausflug in die Landschaft eines ungewöhnlichen musikalischen Repertoires der Komponistin und Mezzosopranistin Pauline Viardot (1821–1910). Pauline Viardot war mit vielen Größen aus dem Musikleben ihrer Zeit wie Rossini, Chopin, Liszt, Berlioz, Clara und Robert Schumann, Meyerbeer und Saint-Saëns befreundet und prägte als Künstlerin, Komponistin und Pädagogin das Musikleben nachhaltig. Besonders erwähnenswert sind ihre Vertonungen von Gedichten von Eduard Mörike und Heinrich Heine, welche Miriam Alexandra in ihrem Programm auch zur Aufführung bringt.

Die in Berlin lebende Sopranistin Miriam Alexandra ist Opern- und Konzertsängerin mit Ausbildung in Karlsruhe und Köln, Harvard und Cambridge.

Mit einer Arbeit über Pauline Viardot wurde sie 2014 an der Hochschule für Musik Karlsruhe zum Dr. phil. promoviert.

www.miriam-alexandra.de

 

Eintritt 10,-€/erm. 8,-€ (AK) und 8,-€/erm. 6,- € (VVK)

Nicolaihaus, Nicolaistr. 3, 59423 Unna


Sonntag, 24. Mai 2020, 17.00 UhrBildrechte: Andreas Heinze, Bernd Spanier, Eva Spanga, Holger Schliestedt

Liederabend im Rahmen der Un(n)a Settimana Italiana

mit der Band „… e la luna"

Durch die originelle Bearbeitung und Darbietung von fast vergessenen italienischen Canzoni der 50er, 60er und 70er Jahre brilliert die Berliner Band  … e la luna?  seit über 20 Jahren. Auf äußerst abwechslungsreiche und doch unverkennbar eigene Weise präsentiert die Gruppe um die Florentinerin Eva Spagna diese wunderbare Musik, zusammen mit neueren, eigenen Stücken in einem Programm, das nicht zuletzt auch durch die humorvolle und spontane Moderation der charismatischen Sängerin das Publikum in seinen Bann zieht.

Seit 2019 spielen Eva Spagna (Gesang) Holger Schliestedt (Gitarre), Andreas Henze (Bass) und Bernd Spanier (Akkordeon, Percussion) in neuer Besetzung.

www.elaluna.de

Eintritt 10,-€/erm. 8,-€ (AK) und 8,-€/erm. 6,- € (VVK)

Nicolaihaus, Nicolaistr. 3, 59423 Unna


 

Karten sind im Vorverkauf im i-Punkt erhältlich.

Stichwörter:
Komponistinnen, Konzert, Unna, Veranstaltung, Musik, Frau, Klavier, Gesang, Sopran, Italien, Elena, Margolina, Miriam, Alexandra, KontraSax, Pauline, Viardot, Canzoni, Canzone

23.01.2020

Kreisstadt Unna

Armin Eichenmüller

Kulturveranstaltung
Zimmer 1.31 (1.OG)
Telefon: 02303/103 789
Fax: 02303/103 799
E-Mail

Lindenplatz 1
59423 Unna

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
09:00-17:00 Uhr